Frogtales

Januar 2020 Es gab zwei kurze Ausfahrten mit Hardtop. Der Frosch läuft gut und wird hoffentlich bald wieder mehr bewegt.

Februar 2020 Es gibt nichts neues zu berichten.

März 2020 Es ist wärmer geworden. Das Hardtop ist runter und liegt in der Garage. Ich habe die Dichtungen entfernt und das Dach von innen einmal in weiß lackiert. Das wird bei steigenden Temperaturen noch einmal passieren, damit es wirklich schön weiß und damit heller ist. In der Zwischenzeit habe ich an den Rückleuchten die Kontakte geputzt. Der Zündkabelbau hat nicht hingehauen. Ich habe einen kompletten Satz bestellt. Da am Frosch jetzt nichts wirklich dringendes gemacht werden muss, habe ich mich wieder der Simson gewidmet. Nachdem ich den Motor schon vor langer Zeit wieder eingebaut hatte konnte ich jetzt nach Anschluss aller Verbindungen den Motor starten, mit neuem Sprit! Die Simson sprang mit dem „Choke“ an und lief im Leerlauf.  „Choke“ rein und sie lief weiter. Vorsichtig Gas geben und sie lief. Vollgas und sie ging aus. Nachdem sie wieder lief, Leerlauf und Gemisch eingestellt, Vollgas und aus die Maus. Ein leichter Frust und Feierabend. Erst einmal Vergaser lesen. SU-Vergaser sind einfach, dieser Minivergaser hat eigentlich drei Vergaser. Einen Startvergaser mit eigener Düse der funktioniert „Choke“. Einen Leerlaufvergaser mit eigener  Düse, der auch funktioniert und den richtigen Vergaser für das Fahren unter Teil- und Vollast. Der funktioniert nicht!

Also suchen wir mal den Fehler. Bei Teillast wird über zwei Bohrungen in der Düse der Sprit angesaugt, bei Vollgas an der Düse ganz unten in der Schwimmerkammer. Da Teillast funktioniert kann der Fehler nur die Hauptdüse sein. Vergaser und Schwimmerkammer abgeschraubt Hauptdüse ist verstopft und lässt sich auch nicht mit einer Nadel aufprokeln. Nach einer halben Stunde im Ultraschallbad und prokeln mit der Nadel wurde die Düse wieder frei. Alles eingebaut und gestartet. Motor läuft und bei Vollgas geht er aus als ob er keinen Sprit kriegt. Nach einigem Fragen kam ich auf den Gedanken, dass zu wenig Sprit ankommt. Ich habe die Düsennadel einfach ganz nach oben gehängt und jetzt lief das Ding auch bei Vollgas. Der Auspuff war ein wenig undicht und es qualmte in der Garage (Tür und Fenster offen!). Jetzt habe ich den Luftfilter angebaut und die Simson läuft auch mit Luftfilter bei Vollgas!

Als nächstes werden die Bremsen eingestellt und was noch an Elektrik fehlt wird auch angeschlossen. Ich hoffe das sie Ostern endlich läuft.

Beim Frosch gab es wie gesagt nichts wirklich Neues, außer dass ich dank des SU-Vortrags von Bob Tyler am 10.03. endlich den Venturieffekt verstanden habe und auch den HS2 an sich besser verstehe.  Einige für mich wichtige Dinge werde ich noch einmal separat aufschreiben, damit ich sie immer nachlesen kann. Wer an seinen SU schrauben muss, sollte vorher einfach mal nachschauen ob die Vergaser wirklich identische Teile haben! Ob das dann die richtigen sind, weiß man auf Anhieb noch immer nicht. Wichtig ist dass die Kappen oben im Dom immer ein freies Loch haben.

Es gibt auch Dome mit Steg die haben das Belüftungsloch an anderer Stelle und nicht oben in der Schraube!

April 2020 Die Simson hat Elektrikproblme und der Auspuff wird nicht dicht, aber ich arbeite daran.
Der Frosch hat jetzt doch schon 150 km dieses Jahr gemacht und läuft sehr sauber. Ab und zu höre ich beim Gaswegnehmen leichtes ballern im Schalldämpfer. Ich habe darauf das Gemisch an beiden Vergasern fetter gestellt. Gefahren bin ich seit dem nicht mehr. Ich warte unter anderem auf die Zündkabel.

Mai 2020 Die Teile für den Frosch sind da. Zündkabel eingebaut nur das für die Zündspule passt nicht. Die Gummimuffe ist zu klein. Jetzt suche ich eine größere gewinkelte. Solange wird das alte geputzte blaue Kabel drin bleiben.
Nächste Woche wird aktiv gefahren so geht das nicht weiter.

To be continued